Anmelden

Beschreibung

In Umsetzung des Regionalen Raumordnungsprogramms Westmecklenburg (1996) wurde ein Raumnutzungskonzept für den gesamten Küstenabschnitt der Region (Hansestadt Wismar und 13 Küstengemeinden) erarbeitet.
Dabei geht es um:
- das Aufzeigen von Standortangeboten zur nachhaltigen Wirtschafts- und Siedlungsentwicklung mit den
entsprechenden Infrastrukturen,
- eine bewusste Weiterentwicklung des Tourismus und damit die Sicherung dieses für die Region bedeutenden
Wirtschaftszweigs,
- die Entwicklung von Lösungsvorschlägen zur Konfliktbewältigung sowie zum Vorantreiben positiver
Entwicklungsansätze und
- die Darstellung der Verträglichkeit mit Natur und Landschaft.
Hierauf aufbauend werden zu einzelnen Maßnahmen, Vorhaben und entwicklungsfähigen Projekten Machbarkeitsaussagen getroffen und Umsetzungsempfehlungen und –strategien entwickelt.

Das Raumnutzungskonzept umfasst folgende fünf Aufgabenkomplexe:
- Basisdokumentation
- Bewertung von Konflikten und Entwicklungsansätzen
- Entwicklungskonzeption
- Machbarkeitsaussagen
- Umsetzungsstrategien.


Adressen